Vereinsgeschichte

So kurz ist die Geschichte des RSC 92 nicht, auch wenn man dem Namen nach annehmen könnte, der Verein würde erst seit 1992 bestehen. Im Prinzip ja, im Prinzip nein. Letztlich blicken wir auf eine lange, erfolgreiche und bewegte Geschichte zurück.

Vor 1989

Wenn man in der heutigen Zeit über die DDR spricht, klingt es teilweise wie ein Märchen aus längst vergangener Zeit. Genau in dieser Zeit 1961 wurde die BSG Schiffahrt und Hafen gegründet. Ein Jahr später, 1962 wird die Sektion Segeln gebildet. 1964 wird Dietrich Köddermann Sektionsleiter. Er sollte dieses "Amt" bis zum Ende der DDR inne haben. Ich möchte ihm an diese Stelle im Namen aller wiederholt für seine großartige Leistung danken. Er hat es ermöglicht, daß wir auch in schwierigen Zeiten immer alles, was wir brauchten, zur Verfügung hatten. So schaffte es die Sektion Segeln der BSG SHR Ende der 70er Anfang der 80er Jahre zu einer der leistungsstärksten Segeltruppe in der damaligen DDR zu werden. Die unzähligen Erfolge im Kinder- und Jugendbereich, bzw. im Seekreuzerbereich hier aufzuzählen, würde die Zeit und den Umfang sprengen. Nur soviel sei erwähnt, daß sowohl im Jugend- und Seekreuzerbereich viele Medaillen von Meisterschaften in den Stadthafen an der Warnow zurückkehrten.

DDR-Meister kann heute niemand mehr werden. An einer deutschen Meisterschaft arbeiten wir noch.
Mit der berühmten Wende kamen dann auch die Probleme bei der BSG Schiffahrt und Hafen. Wie weiter? Was soll werden? Jede Menge Schwierigkeiten mußten gemeistert werden. Zum Glück gibt es die "Alten". Und so war das Segeln im Stadthafen nicht zum Sterben verurteilt. Der "Rostocker Segelverein Citybootshafen e.V." wurde gegründet.
Keine Frage, die sportlich zu Höchstleistungen orientierte Jugendarbeit konnte in dem Maße nicht mehr fortgesetzt werden. Wollte man das überhaupt?

Nach 1989

Auf einmal gab es keinen Trägerbetrieb mehr. Wo sollte das Geld für Material und Ausrüstung herkommen. Berufliche Angelegenheiten rückten in den Vordergrund. Kinder, die zu Jugendlichen und Erwachsenen in diesem Verein herangewachsen sind, übernahmen das Training der Kinder, so gut es ging. Der eine oder andere mußte aus Rostock weg, aus den erwähnten beruflichen Gründen.

Wir haben es geschafft. Der Verein hat eine Jugendgruppe, die sich sehen lassen kann. Über 30 "Optimisten", 5 "Cadets" und 7 "420er" , laufen im ständigen Trainingsbetrieb. Hinzu kommen Boote, wie ein "Pirat" oder "Yxilon" die auf die Segler warten. Der Verein stellt den jungen Übungsleitern einen Vierteltonner vom Typ "Hiddensee" zur Verfügung.
Je nach Alter und seglerischen Fähigkeiten werden die Trainingsgruppen zusammengestellt. An vorderster Stelle steht der Spaß bei den Kindern. Gesellt sich der Erfolg dazu, ist es natürlich doppelt schön für Kinder und Übungsleiter.Die Erfolge sind wieder da. Mit Hilfe von den Eltern und Sponsoren sowie mit Unterstützung vom Sportbund, von Stadt und Land, können wir auf erfolgreiche Jahre unter dem Namen RSC 92 zurückschauen.

Wer möchte segeln? Mädchen und Jungen ca. 6-9 Jahre alt sollten sich angesprochen fühlen. Unsere Jugendgruppe mit ca. 40 Kindern und 10 Trainern wartet auf Euch.

Alles Gute und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel
wünscht allen der RSC 92

Festrede von Christian Schönrock, 2.6.2012

Festrede herunterladen (80,1 KiB)