Logbuch

05. Mai 2019
Carl Krause, Uwe Ochmann und Fiene Arp (v.l.n.r.)

Carl Krause wird 3. beim Opti-Kunststoffcup vor Warnemünde

Die 80 besten Optimisten-Segler Deutschlands kämpften am vergangenen Wochenende vor Warnemünde um die begehrten Tickets zur Weltmeisterschaft, Europameisterschaft und zur Europameisterschaft im Team Race. Der Rostocker Carl Krause vom RSC 92 konnte sich mit einem dritten Platz beim Kunststoffcup für die WM in Antigua qualifizieren.

Die Bedingungen auf der Ostsee vor Warnemünde machten es den jüngsten Seglern während der viertägigen Ausscheidung schwer: Starke Winde mit Böen bis 32 Knoten, Hagelschauer und sehr frische Temperaturen brachten die Elf- bis 15-Jährigen an ihre Leistungsgrenze. Deshalb konnten an den ersten drei Tage nur vier Rennen gesegelt werden. Dafür waren die Bedingungen am gestrigen letzten Wettfahrttag mit drei bis vier Windstärken und Sonnenschein geradezu perfekt. Die Wettfahrtleitung des ROYC konnte drei hochwertige Rennen ansetzen, sodass am Ende sieben Wertungen zu Buche standen. Zwei Sportler aus Rostock haben sich qualifiziert: Carl Krause vom Rostocker Segelverein Citybootshafen e.V. segelte nervenstark eine konstante Serie mit nur vorderen Plätzen (4, [9], 4, 4, 2, 3, 5) und bei der Weltmeisterschaft in Antigua antreten. Fiene Arp vom Warnemünder Segel-Club e.V. geht beim European Team Race in Italien an den Start. Weitere Top-Ergebnisse aus Mecklenburg-Vorpommern: Mic Mohr (Plauer Wassersportverein e.V.) hat den Ausscheid klar gewonnen und fährt zur WM, sein Bruder Bo Mohr zur EM nach Frankreich.

Allein beim Kunststoffcup dabei zu sein, ist für die jüngsten Segelsportler zwischen elf und 15 Jahren eine große Auszeichnung. Ein ganzes Jahr kämpfen sie um die Qualifikation für diese Ausscheidungsregatta vor Warnemünde. Aus Rostock gingen fünf Segler an den Start. Carl Krause, Franz Krause sowie Karl Peter Boss vom RSC92, Fiene Arp vom WSC und Jesse Mo Mett vom MYCR.

Seit Jahren legt der Veranstalter, die Deutsche Optimist Dinghy Vereinigung, die Ausrichtung dieses hochwertigen Wettkampfes in die Hände vom Rostocker Yacht Club (ROYC) und Warnemünder Segel-Club (WSC). Insgesamt 40 Helfer sorgten auf dem Wasser und an Land für das Gelingen. Und auch diese Partner waren an Bord und haben die Veranstaltung erst möglich gemacht: das Team Kunststoff, die Firma Eiermann, die WIRO, der Landessportbund, Glashäger, die Ecolea-Schule und der Rostocker Regattaverein.

Weiterlesen …

13. April 2019

Einkranen

Die Segelsaison 2019 wird mit dem Einkranen der Boote eingeläutet. Bei wiedrigen Wetterbedingungen wurden alle Boote ohne Zwischenfälle abgeslippt. Vielen Dank an die Firma Warnowkran für die Top-Leistung.
Alle Bilder vom Abslippen findet ihr hier ---> https://www.flickr.com/gp/100433363@N07/Sa57o5




Weiterlesen …

05. April 2019

Heringsessen

Die Geschichte vom verliebten Koch
Am ersten Freitag im April trafen wir uns zum gemeinsamen, jährlichen Heringsessen im Segelverein und die Bude war rappelvoll. 130 Heringe wurden von den Warnemünder Fischern für uns gefangen. Jürgen , Volker und Andreas entwickelten sich zum Dreamteam an der Bratpfanne und einer von den dreien war wohl ein bisschen verliebt
(Salz). Ratet mal wer es war.





Was gehört eigentlich zu einem leckeren Heringsessen ?  
Die Fische, natürlich knusprig gebraten, Brot, Butter und ein schönes Bierchen. War das lecker! Es blieben nur die Heringsgräten und Kronenkorken der Bierflaschen übrig.
Die Winterpause ist nun endlich vorbei und es gibt schon ganz viel Vorfreude auf unsere Segelsaison 2019. Der Abend war lang und das FischbratTeam für 2020 steht schon fest !

Weiterlesen …

29. März 2019

Mitgliederversammlung März 2019

Am 29.03.2019 fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung mit Neuwahlen zum Vorstand statt.
Zu Beginn stellten sich Dominic Stahl als neues Mitglied des RSC 92 vor und wurde in den Kreis der aktiven Segler unseres Vereins aufgenommen. Mit großem Beifall haben die anwesenden Mitglieder vernommen, dass Dominic unser Vereinsschiff die „Warnow“ erwerben wird.

Unser Vorsitzende Christian Schönrock gab den Mitgliedern einen Überblick über die Aktivitäten und Erfolge des abgelaufenen Jahres und dankte u.a. unserem 2. Vorsitzenden, Gunnar Voigt, für sein Engagement sowohl bei der täglichen Vereinsführung, seiner Unterstützung als Sponsor des Vereins, und seinen Erfolgen als Coach und Manager der 2. Segelbundesliga.

Gleichzeitig bedankte sich Christian bei Bärbel Schuberth für die erfolgreiche Vermietung, bei Kerstin Trensch für die Unterstützung im Bereich der Sponsorenpflege und all den fleißigen Helfern, die die Erfolge des Jahres 2018 ermöglichten.

Als Erfolg hob Christian auch den diesjährigen Arbeitseinsatz hervor, in dem in enger Zusammenarbeit zwischen den „alten Hasen“ mit den Jugendlichen und deren Eltern eine Menge geleistet wurde.
Mit Stolz verwies Christian auf die erfolgreiche Jugendarbeit in unserem Segelclub unter Leitung von Robert Kewitz mit seinem Team.

Ein Highlight konnte Robert nach dem ausführlichen Statement von Christian aber dann doch noch verkünden: Die Jugendtrainer erstellten eine Kollektion an Segelbekleidung für alle Mitglieder!! Wau !!!

Die Seite ist bereits auf unsere Internetplattform online und alle, auch Nichtmitglieder, können dort zu sehr moderaten Preisen Segelbekleidung bestellen.

Die Wahl selbst verlief unspektakulär.
Einstimmig wurden die alten Vorstandsmitglieder entlastet und die neuen Vorstandsmitglieder unter der Leitung von Wolfgang Burtchen wiedergewählt.

Weiterlesen …

23. März 2019

Saisonauftaktvorbereitung 2019

Am 23.03. fand die Saisonvorbereitung in unserem Verein gemeinsam mit der Jugendabteilung statt.

Die erwachsenen Mitglieder, denen aber auch Kinder und Jugendliche zur Seite standen, machten unser Vereinshaus wieder flott und die Jugend bereitete ihre Boote für die bevorstehende Saison vor. Gleichzeitig erweiterten wir unsere Lagerflächen in der Halle, um dem steigendem Platzbedarf Rechnung zu tragen.

Wir waren in 9 Arbeitsgruppen tätig. Wir brachten die Stegausleger zu Wasser, reinigten unser Vereinshaus gründlich, frischten mit Farbe Wände, Heizungskörper und Türen auf, reinigten die Dachrinnen und unsere Außenanlagen, schafften neue Trocknungsmöglichkeiten in der Mädchenumkleide für nasse Trainingskleidung und zogen 2 Zwischenpodeste für weitere Lagerflächen in der Bootshalle ein.


 

  

 


Insgesamt waren wir fleißige 80 Helfer, die engagierten Eltern der Jugendlichen eingeschlossen.

Dank einer akribischen Vorbereitung und perfekten Umsetzung der einzelnen Arbeitsgruppen konnten wir unsere gesteckten Ziele alle erreichen.


  


Das gemeinsame Mittagessen war Abschluss und Höhepunkt unseres Einsatzes und trug zu einer entspannten und ausgelassenen Stimmung zum Saisonauftakt bei.


  


Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön und eine tolle Segelsaison 2019.

Weiterlesen …